Jahres letzte Gedanken. Khao Lak 2010.

sie sitzt in khao lak am strand und leugnet ihre muttersprache um nicht mit den dauernd-im-urlaub-nörgelnden nachbarlandsmännern und -frauen in verbindung gebracht zu werden, entwickelt einen hauch von nationalstolz.

sie erklimmt in kambodscha tempel um tempel und fragt sich wo sightseeing aufhört und selbstkasteiung beginnt, bannt steintrümmer und trümmersteine auf 9×13 für die ganz persoenliche nachwelt.

sie er-fährt in thailand und in kambodscha, dass tuk-tuk nicht gleich tuk-tuk ist und korrupte fahrer dieser gemeingefährlichen moped-taxis von tiger-look-tuk-tuks noch übertrumpft werden, sie überlebt verkehrten und subjektiv richtigen verkehr trotz rechts-links chaos im kopf.

sie übt sich im poetisch sein, beschreibt artig karten für die mann- und frauschaft daheim, lässt sie frankieren und wird dabei auf französisch für dumm abgestempelt und um einige dollar erleichert. die karten werden nie mehr gesehen.

sie weilt in kambodscha und thailand, ist momentan erdrückt von gedanken an regime-terror und tsunami-katastrophe, fühlt das schwarz-weiss, lebt im plötzlichen paradoxon von weinendem lachen. hat fragen, sucht antworten, die niemand zu haben scheint.

sie sitzt in khao lak am strand und schickt das alte jahr mit einer chinesischen glückslaterne über das meer in die wüste oder sonst wohin. tausende stille lichter über dem wasser tragen das ungesagte und heimlich gedachte in die ferne…

… heim oder sonst wohin.

… mit einem lächeln so hell wie der neujahrsvollmond.

written in khao lak.

01/01/10

by izniak

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s